Stadtmensch

Stadtleben | aus FALTER 29/01 vom 18.07.2001

Wolfgang Haberl hat ein zeitintensives Hobby: Er ist Fernsehintendant von Wohnpark TV, dem offenen Kanal der Siedlung Alterlaa. Und obwohl unabhängiges Stadtteilfernsehen, von Bürgern für Bürger gemacht, in Österreich ein exotisches Unikum ist, mögen die etwa 10.000 Alterlaaer ihr TV-Programm. "Die Leute haben großes Interesse an Dingen, die in ihrem direkten Lebensumfeld passieren", erklärt Haberl, im Zivilberuf Filmemacher. "Der Sender hat auch eine soziale Funktion." Besonders für die Schulen der Umgebung und das Jugendzentrum bietet er den ersten Schritt in die Medienwelt. Finanziert wird WP TV aus Werbung, zehn Mieter arbeiten ehrenamtlich mit. Der größte Wunsch der Alterlaaer: eine wöchentliche Lokalsendung mit Nachrichten. Intendant Haberl verhandelt derzeit mit der Stadt um die dafür nötigen Subventionen. "Offene Kanäle sind die Zukunft: Das ist Mediendemokratie." J.O.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige