Wie die Tiere

Outdoor-Sex. Lust auf Sex und ein zu heißes Schlafzimmer? Was sollte beim Körperkontakt im Freien beachtet werden und wo sind Wiens beste Sex-Plätze?

Stadtleben | Nina Horaczek, Thomas Prlic | aus FALTER 30/01 vom 25.07.2001

Tränende Augen, rinnende Nasen - Pollenallergiker haben einfach Pech. Alle anderen dafür im Sommer sehr viel - körperliches - Vergnügen. Gründe für Sex im Freien gibt es genug. Vor allem den: Warum nicht? In lauen Sommernächten ist das Liebesspiel im überhitzten Schlafzimmer etwa so attraktiv wie Hautausschlag. Außerdem ist körperliche Betätigung an der frischen Luft gesünder als im muffigen Schlafzimmer. Zum Freiluftspaß gehören Spontaneität und Risikofreudigkeit. Die ständige Gefahr, ertappt zu werden, sorgt für den besonderen Kick. Denn es gibt immer welche, die den anderen das gemeinsame Glück nicht gönnen.

Lusthemmend wirkt vor allem der Paragraph 218 - Erregung öffentlichen Ärgernisses. Wer öffentlich unzüchtige Handlungen vornimmt und dadurch bei Unbeteiligten ein berechtigtes Ärgernis erregt, kann mit einer Geld- oder Haftstrafe von bis zu sechs Monaten rechnen. Letztes Jahr hat es 41 Personen erwischt. Sie wurden nach Paragraph 218 verurteilt. "Ein nackter


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige