"Wir gehen nicht !"

Kultur | MATTHIAS DUSINI | aus FALTER 31/01 vom 01.08.2001

MUSEUMSQUARTIER. Der Computerverein Public Netbase bangt um seine Räumlichkeiten im MuQua. Nun zeichnet sich ein Kompromiss mit der Betriebsgesellschaft ab.

Montagmittag dieser Woche trafen sich die Streitparteien auf neutralem Boden, im Historischen Museum am Karlsplatz: Konrad Becker und Martin Wassermair von der Public Netbase, Wolfgang Waldner als Geschäftsführer der MuQua Errichtungs- und Betriebsgesellschaft, Vitus H. Weh, neu ernannter Beirat des Quartier 21 (wie die noch nicht fix vergebenen Flächen im MuQua genannt werden) und - als Mediator - der Direktor des Historischen Museums Günther Düriegl. Gegenstand des Gesprächs waren die Auseinandersetzungen über die von der Public Netbase geforderten Räumlichkeiten im MuQua. Nach der Weigerung des Instituts für Neue Kulturtechnologien, die Zimmer im renovierungsbedürftigen Fischer-von-Erlach-Trakt zu räumen, hatte Wolfgang Waldner einen blauen RSA-Brief an den Verein geschickt. "Die Räumungsklage hat uns überrascht. Wir


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige