IN KÜRZE

Kultur | aus FALTER 31/01 vom 01.08.2001

Theater der Jugend Thomas Birkmeir wird ab Herbst 2002 das Theater der Jugend leiten. Noch-Intendant Reinhard Urbach sprach bei der Präsentation seines Nachfolgers von Kontinuität: Birkmeir, 1964 in München geboren, arbeitet bereits seit 1994 als Regisseur und Autor am Haus, zuvor war er kurz am Schauspielhaus. Wer trotzdem noch nichts von Birkmeir gesehen hat, kann das schon in der kommenden Saison nachholen, dann nämlich ist eine Dramatisierung von Musils "Die Verwirrungen des Zöglings Törless" in seiner Regie angesetzt. Birkmeir selbst sagt, er stehe für "lustvolles und intelligentes Theater" und wolle Wien zu einer Hauptstadt für Kinder- und Jugendtheater machen, auch indem internationale Kontakte verstärkt werden. Die beiden Häuser, Theater im Zentrum und Renaissancetheater, die unter dem Label Theater der Jugend laufen, sollen ein Treffpunkt nicht nur für Jugendliche werden. Diskutiert wird auch der bereits von Urbach lang gehegte Wunsch, das Renaissancetheater in der Neubaugasse


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige