Flüssigtreibstoff: Kraft durch Saft

Stadtleben | aus FALTER 31/01 vom 01.08.2001

Coffizz Weil gewöhnlicher Eiskaffee zu gut ist, hat man sich bei Tchibo etwas Besonderes einfallen lassen: Eiskaffee mit Zitronengeschmack. Geschmacklich genauso absurd, wie es klingt. "Prickelnd": höchstens der kalte Schreckensschauer am Rücken. "Schmeckt am besten eisgekühlt": nicht einmal der Regierung bei ihrem Marsch durch die Wüste Gobi zu empfehlen. "Eiskalt kombiniert!", frohlockt die Werbung. Eiskalt Thema verfehlt. Erhältlich bei Anker, Tchibo und Tankstellen um freche öS 19,90.

Energy Milk Ein Drink, nahrhaft wie eine Wurstsemmel. Brennwert: 68 kcal. Eine Packung (330 ml) deckt gleich den halben Tagesbedarf an Calcium und fünf Vitaminen. Als Energy-Drink geht der dickflüssige Inhalt der kleinen Kartonpackung nicht durch: Milch wird von Experten nicht als Getränk, sondern als Lebensmittel bezeichnet. Abschreckend: DJ Ötzi grinst diabolisch von der Packung. Um öS 11,90 wird man allerdings selten so satt.

Red Bull Einfach hat es der Salzburger Klassiker nicht. Gerade erst wurde der Energy-Drink in Malaysien verboten. Hierzulande ist das rosarote Getränk mit dem Penizillin-Geschmack beliebt wie eh und je. Fans sei ein Blick auf die Dosis der Inhaltsstoffe empfohlen - dann weiß man, warum das Zeug so fährt (öS 16,90).

Shark Schmeckt fast so wie Red Bull, die grünliche Flüssigkeit ist nur noch süßer. "Versorgt den Körper mit wertvollen Vitaminen": teilweise mit mehr als der doppelten Tagesdosis. Preislich nur knapp unter dem Vorbild (öS 14.90).

Full Speed Noch so ein Klon. Schmeckt hauptsächlich picksüß, ansonsten das Übliche: "Für erhöhte körperliche und geistige Anstrengung" usw. Unspektakulär, auch im Preis: öS 9,90.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige