Placebos zum Wohlfühlen

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 31/01 vom 01.08.2001

Erfrischungen. Functional Drinks versprechen Belebung und Wohlbefinden in der Sommerhitze. Ein nicht ganz objektiver Test von Wellness-Getränken

Kombucha

Schon die alten Chinesen konnten sich die ganzheitliche Wirkung des Teepilz-Getränks nicht erklären. Der rötliche Saft riecht ein wenig nach Essig und schmeckt wie eine Kräuter-Wurzel-Mixtur. Erwiesen ist die reinigende Wirkung auf den Körper: Kombucha (1 l öS 39,90,-) wirkt positiv auf die Darmflora. Da bei der industriellen Herstellung der Fermentationsprozess durch starke Erhitzung gestoppt wird, gehen - im Vergleich zum Naturprodukt - wertvolle Nährstoffe verloren. "Die Wirkung von Kombucha kann man auch billiger haben", meint Brigitte Wasserbacher vom Institut für Ernährungswissenschaften der Uni Wien. Joghurt etwa ist günstiger und regt ähnlich an. Kleinen Kindern und Alkoholikern rät die Expertin vom Genuss ab: Kombucha enthält wegen des Gärprozesses bei der Herstellung ein wenig Alkohol.

Nativa

Der "Redbusch Tea" der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige