Stadtmensch

Stadtleben | aus FALTER 31/01 vom 01.08.2001

"Es muss etwas zwischen Taxi und Fiaker geben - ein Fahrzeug für kurze Strecken in der Stadt", dachte sich Christoph Ertelthalner, EDV-Trainer, und gründete gemeinsam mit Freund Andreas Lengauer, Transportunternehmer, "Faxi, das Fahrrad-Taxi". Sieben Fahrrad-Taxis kutschieren durch Wien, begonnen hat alles mit den Festwochen im Mai, als die etwas anderen Taxis Festwochengäste zu den Veranstaltungsorten brachten. "Faxi wird sich in der Stadt durchsetzen. Wir wollen uns auf Fahrten in Einkaufsstraßen oder auf der Donauinsel spezialisieren", erklärt Ertelthalner, selbst "Radler aus Überzeugung". Bisher ist Faxi allerdings noch eher ein Hobby, neben den beiden Chefs radeln auch ein paar Studenten. Die Faxi-Tarife: 16 Schilling pro Person und Kilometer, bei längeren Touren kostet die Stunde pauschal 300 Schilling. Bestellen kann man Faxi unter 0699/1200 56 24 oder fahrradtaxi@chello.at J. O.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige