Ein toleranter Typ

Politik | GERALD JOHN | aus FALTER 32/01 vom 08.08.2001

KOPFGELDJAGD Gerhard Köfer, SPÖ-Bürgermeister von Spittal an der Drau, lädt ganz Kärnten zum Vernadern von Drogendealern ein. Die Jagd auf die Händler hat begonnen - und auf die 5000 Schilling Prämie. GERALD JOHN

Vielleicht macht es plötzlich "wumm", und Gerhard Köfers Auto geht in Flammen auf. Oder jemand legt ihm einen Strick um den Hals. "Sie gehören aufgehängt", hat ihm ein Feind per E-Mail gedroht. "Die Angst ist immer dabei", sagt Köfer. Aber wenigstens einer muss Haltung zeigen. Wenigstens einer muss Charakter beweisen. Und das kann nur er, der Bürgermeister, sein.

  Spittal an der Drau ist ein adretter Flecken Kärnten. 16.000 Einwohner, See, Schloss und Seilbahn. Auf den Verkehrsinseln blühen Geranien, im Park liegt weißer Kiesel. Ein sauberes Städtchen. Wenn da nicht diese Figuren wären, die Köfer gesehen hat. Ihre Haare stinken nach Gel. Ihre Handgelenke sind mit Gold behängt. In der Nacht rollen sie mit ihren Mercedes vor die Discos und verchecken der Ortsjugend


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige