IN KÜRZE

Kultur | aus FALTER 32/01 vom 08.08.2001

Wittgenstein-Symposium Zum 24. Mal veranstaltet die Österreichische Wittgenstein Gesellschaft in Kirchberg ein Symposium. Beim philosophisch interessierten Publikum steht dieser Termin nicht nur deshalb hoch im Kurs, weil Wittgenstein an der hiesigen Dorfschule eine kurze Lehrerlaufbahn durchlief, sondern weil man in den schönen Wäldern rund um den Veranstaltungsort so manchem pragmatistischem Sprachanalytiker beim Wandern begegnet. Heuer jährt sich Wittgensteins 50. Todestag - Anlass genug, um einer Hundertschaft von Philosophinnen und Philosophen das Rätsel "Wittgenstein und die Zukunft der Philosophie" aufzugeben. Eröffnen wird am 13.8. um 11 Uhr der amerikanische Kulturphilosoph und Wittgensteinforscher Stanley Cavell, zu dessen Interessenschwerpunkten das Hollywood-Melodram gehört.

Internationales Wittgenstein Symposium, von 13.8. bis 18.8. in Kirchberg am Wechsel. Information: Tel. 02641/25 57 oder www.sbg.ac.at/phs /alws/alws.htm

Karlsplatz Alt Bevor im Rahmen der U-Bahn-Neubauten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige