Mediensplitter

Medien | aus FALTER 33/01 vom 15.08.2001

Geschützt. Kaum kommt Privat-TV, schon geht der Ärger los. Der Ministerrat fixierte deshalb, welche Events jedenfalls über frei empfangbares Fernsehen verfügbar sein müssen. Ab 1. Oktober stehen Olympische Sommer- und Winterspiele, Spiele der Fußball-Welt- und Europameisterschaften, an denen Österreich teil- nimmt, unter Schutz. Auch das Eröffnungsspiel dürfen wir sehen, die Halbfinali und das Finale selbst in dem unwahrscheinlichen Fall, dass Österreich nicht an ihm teilnimmt, das österreichische Fußball-Cupfinale sowie Alpine und Nordische Ski-Weltmeisterschaften. Dazu noch, "damit wir wissen, wer wir sind und dass wir es sind", Neujahrskonzert und Opernball.

"ran": Kirch gibt nach Erst hatte der Mehrheitseigentümer des Privat-TV-Senders Sat1 die populäre Fußballsendung "ran" von Samstag 18.30 Uhr auf 20.15 Uhr verlegen lassen, um seinem darbenden Pay-TV-Sender "Premiere World" zahlende Abonnenten zuzutreiben. Nach einem dramatischen Verlust an Zusehern (zuletzt sahen nur mehr ein Drittel der einst über fünf Millionen zu) denkt man bei Sat1 nun über einen anderen Sendetermin nach.

Gesamtkunstwerk Einen "faszinierenden Comic-Roman", der alle Genre-Grenzen sprenge, nannte der Spiegel das Buch "From Hell". Autor Alan Moore und Zeichner Alan Campbell haben eine einzigartige Kombination aus Comic-Strip und Roman geschaffen, in dem es um das viktorianische London des berühmten Jack The Ripper geht. Text und Zeichnungen sind bis ins Detail (etwa die historische Wetterlage) minutiös genau, sodass das Buch auch bei Architekturfreunden Kultstatus genießt. Das Buch wird demnächst auch (mit Johnny Depp und Heather Graham) verfilmt.

Alan Moore, Eddie Campbell: "From Hell" Bd. 1-3. Tilsner Verlag, Bad Tölz; je 196 Seiten; je 32 Mark.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige