Mediensplitter

Medien | aus FALTER 34/01 vom 22.08.2001

Je nachdem. SPÖ-Geschäftsführerin Doris Bures warf dem ORF im Zusammenhang mit den fortgesetzten Riess-Passer-Festspielen im Fernseh-Sport eine "demütige und devote" Haltung gegenüber der Regierung vor. Der ORF teilte durch seinen Pressesprecher mit, die Sportredaktion habe "völlig korrekt und journalistisch professionell" berichtet. In der Presse wiederum erschien eine Umfrage, die dem ORF bescheinigte, nicht regierungsfreundlich zu sein. Da muss man sich doch glatt selber eine Meinung bilden!

Proteste gegen Posttarif. Im "Internationalen Jahr der Freiwilligen" 2001 sei die Kürzung der begünstigten Posttarife für Zeitungen und Zeitschriften ein "Schlag mitten ins Gesicht", schreibt Johannes Fenz, Präsident des Katholischen Familienverbands, in einem offenen Brief an die Bundesregierung. Die Sparmaßnahme hätte dramatische Auswirkungen auf die Medienvielfalt; Organisationen, die Leistungen für alte, behinderte oder sozial Benachteiligte erbringen, könnten Mitglieder und potenzielle


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige