Presseschau

Medien | EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 34/01 vom 22.08.2001

Die "Juroren" waren schockiert. Sie wollten doch nur unvoreingenommen entscheiden, wer das "Society-Duell" zwischen dem Wörthersee und der Region Salzkammergut gewinnt. Doch "ein gewisser Herr Doktor Brandmayer (oder so ähnlich)" hat im PR-Seminar wohl nicht aufgepasst: "Nachdem es in den Kategorien wie zum Beispiel Eleganz und Fun, Nightlife und Geldadel am Ende ein gerechtes 4:4 gegeben hatte, trat der Mann - der bislang wohl völlig zu Recht der Öffentlichkeit unbekannt geblieben ist - auf den Plan und ließ zum Don-Carlos-Fest im Festspielhaus ausrichten: Wir wollen keine Medien, wie wollen keine Öffentlichkeit, wir wollen unter uns bleiben." Na servas! "Beim PR-Faktor hat jetzt eindeutig die Wörthersee-Region die Nase vorn." Die hat Hannes Jagerhofer, den "rührige Event-Manager", die "unbestrittene Nummer eins des österreichischen Society-Sommers", den "Beach-King", den "Sommer-König" (war das nicht eben noch Jörg Haider?): "Zu Events am sonnigen Wörthersee greift er - ganz im Gegensatz zum eingangs zitierten Uniqa-Sprecher - gern auch selber zum Telefon." Und lädt die beiden News-Gesellschaftsredakteure, äh, die "Juroren", persönlich ein. Das sitzt dann.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige