FERNSEHEN

Medien | JULIA ORTNER | aus FALTER 34/01 vom 22.08.2001

Seit "Dynasty - der Denverclan" gab es ihn nicht mehr - den gepflegten TV-Intrigenstadl: Jeder gegen jeden, Streitereien und im Hintergrund ein eitler Ränkeschmied. Jetzt scheint sich aber Fernsehkoch Alois Mattersberger ernsthaft um die Nachfolge von "Dynasty"-Luder Alexis zu bewerben, der Mann macht seine brave Mittagskochsendung "Frisch gekocht" zum Denver-Clan des ORF. Mit Katrin Reisinger verlässt bereits die zweite Moderatorin die Lieblingssendung aller Omas, weil sie es an der Seite des Kochs, der sein Gesicht so gerne im TV sieht, offensichtlich nicht mehr ausgehalten hat. Mattersberger hat schon die Kärntner Plaudertasche Lizzy Engstler in "Frisch gekocht"-Frühpension geschickt, Reisinger verabschiedet sich - so heißt es inoffiziell - wegen Streitereien mit Mattersberger, der öfter ins Bild wollte. Nun bekommt der Koch eine Moderatorin, die ihm in Sachen Ego um nichts nachsteht: Sabine Petzl, Ex-Fernsehansagerin, die seit der jenseitigen Serie "Medicopter" tatsächlich glaubt, Schauspielerin zu sein. Für den Zuseher wird der Kampf der Koch-Luder lustig - nur Alois wird sich Katrin bald zurück wünschen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige