KUNST KURZ

Kultur | NICOLE SCHEYERER | aus FALTER 34/01 vom 22.08.2001

Die 1861 gegründete "Gesellschaft bildender Künstler Österreichs, Künstlerhaus", älteste Künstlervereinigung hierzulande, umfasst knapp 500 Mitglieder. Umso erstaunlicher, dass seitens der Künstler gegen die existenzbedrohenden Subventionskürzungen des Künstlerhauses bislang noch kein offizieller Protest laut wurde. Immerhin bietet der Verein seinen Mitgliedern - im Rahmen einer Ausschreibung - jedes Jahr eine Ausstellungsbeteiligung an; heuer steht der Dialog von Fotografie mit anderen Medien im Mittelpunkt: Die Schau "Transgression" (bis 9.9.) zeigt neben den jurierten auch internationale Beiträge. Wo manche Arbeiten nur mit der Technik zu experimentieren scheinen, wird doch deutlich, dass eine formale Veränderung des Bildes oft auch das Gezeigte infrage stellt - eine Erkenntnis, die feministische künstlerische Strategien schon seit langem nützen. Kein Wunder also, wenn die interessantesten Arbeiten hier von Frauen stammen: Ilse Haider verwendet Silikon-Blütenstaubgefäße aus der Kunstblumenerzeugung, um daraus ein Bild direkt auf die Wand zu stecken; mehrere Nackte laufen so auf einen unsichtbaren Horizont zu und wirken dank Trompe-l'Ril-Effekt plastisch. Valie Export entdeckte schon Anfang der Neunziger digitale Fotografie für ihre Arbeit "Stand up - Sit down", die Architektur, Geschlechterbeziehung und Schriftlichkeit im Bild spannend miteinander verbindet. Schwarz-weiße Körper tauchen zusammen mit Texten von Frauen über Frauen auch bei Johanna Kandl auf, und in Uli Aigners witzigem Sci-Fi-Film "Metanoia" verschwimmen die Grenzen zwischen Organischem und Anorganischem auf tückische Weise.

  Export und Aigner gehören neben Carola Dertnig, Elke Krystufek, Ruth Schnell, Constanze Ruhm, Romana Scheffknecht u.a. auch zu den Künstlerinnen, die Anja Hasenlechner für "Vorbilder Nachbilder. Positionen österreichischer Künstlerinnen zu neuen Medien" (Triton Verlag, Wien 2001; 176 S., öS 260,-) interviewt hat. Infos aus erster Hand: ein wichtiges Buch.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige