Noch nicht kalt

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 34/01 vom 22.08.2001

Sofiensäle. Wiens älteste Veranstaltungshalle ist abgebrannt. Aber hat es sich deshalb auch ausgetanzt? 

Besonders eilig hatten es die Veranstalter: "Wickie ist nicht tot", meint Johannes Breit, Organisator der "Wickie, Slime und Paiper"-Clubbings. Bereits Freitagvormittag konnten die Partymacher Ersatzorte für die abgebrannten Sofiensäle präsentieren. Auch Markus Burscha von der Campus@Group wusste, noch ehe das Feuer richtig gelöscht war, wo er seine Veranstaltungen zukünftig abhalten wird. Während Breit eine Nebenhalle der Stadthalle, "auch längerfristig denkbar", als Austragungsort seiner Clubbings gefunden hat, wollte Burscha noch nicht verraten, wohin es "LaBoum" verschlagen wird.

  Klarheit herrscht mittlerweile auch über die Brandursache: Das Feuer ist wohl im Zuge von Dacharbeiten ausgebrochen. "Für vorsätzliche Brandstiftung liegt kein Hinweis vor", so Michael Kendl vom Sicherheitsbüro. "Zur Verantwortung wird wohl die mit den Arbeiten beauftragte Firma gezogen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige