Der Tierbändiger

Stadtleben | Julia Ortner | aus FALTER 35/01 vom 29.08.2001

Verkehr Er ist in Wien schon Rad gefahren, als alle noch ihr Auto polierten. Der Autoverkehr ist für ihn ein wildes Tier, das gebändigt werden muss. Jetzt überrascht der grüne Verkehrspapst Hermann Knoflacher als Tunnelsicherheitsberater von FPÖ-Ministerin Forstinger. Ist der Provokateur müde geworden oder ein kluger Stratege?

Der alte Drahtesel war dem Herrn Verkehrsminister ein Dorn im Auge. "Als ich den Lausecker (SPÖ-Verkehrsminister von 1977-84, Anm.) beraten habe, hat man mir nicht erlaubt, mein Rad im Hof des Ministeriums abzustellen", erinnert sich Hermann Knoflacher und grinst. Wenn er grinst, wird aus dem sachlichen Naturwissenschaftler plötzlich ein Lausbub. Mit einer aparten Zahnlücke zwischen den Schneidezähnen. "Damals hat man nämlich befürchtet, dass mein Radl, wenn es umfällt, die dort parkenden Limousinen beschädigt."

Von den Konventionen der Kreisky-Jahre ließ sich der TU-Verkehrsexperte allerdings nicht abhalten - er radelte schon in den Sechzigerjahren


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige