NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 36/01 vom 05.09.2001

POP

Clem Snide: The Ghost of Fashion

Cooking Vinyl / Hoanzl

Als Punkband gegründet, trieb es Clem Snide schon auf ihrem zweiten Album in Americana-Gefilde. Der Albumtitel und das modische Pop-Art-Cover ihrer dritten CD nun reflektieren die zynische, aber ehrliche Indie-Country-Band vortrefflich. Bücherwurm und Hauptsongschreiber Eef Barzelay beweist komödiantisches Talent und wartet mit rasiermesserscharfen Beobachtungen auf. Aufgenommen und gemixt wurde das Album von Al Weatherhead (Sparklehorse), eingespielt wurde es in knappen zwei Wochen. Urban rockender Country (angereichert um Cello und Kontrabass) erster Wahl.

WALTER PONTIS

Diverse: Darker than Blue: Soul from Jamdown 1973-1980

Blood and Fire / Ixthuluh

Coverversionen waren von je her ein wesentlicher Bestandteil der Reggae-Kultur. Weniger bekannt ist, dass in den Siebzigern auf Jamaika neben geläufigen Hitparaden-Hadern auch Soul-Perlen von Syl Johnson, Curtis Mayfield, Smokey Robinson & Co in ein neues musikalisches Gewand gekleidet


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige