MUMOK IM MUQUA - 15. September: Aufg'hängt is!

Kultur | aus FALTER 36/01 vom 05.09.2001

Nachdem die Kunsthalle und das Gesamtareal schon im Juni eröffnet worden waren, folgt nun das "Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien", kurz MUMOK, lang MUMOKSLW im MUQUA. Am Samstag, den 15.9., wird der graue Basaltkubus eröffnet. Um 11 Uhr sind - in Anwesenheit der Künstler - ausgewählte Videoarbeiten des Künstlerduos Gilbert & George zu sehen, zeitgleich eröffnet auch das MUMOK BarRestaurant im 1. Stock. Um 13 Uhr erfolgt die offizielle Eröffnung, bei der Noch-Direktor Lóránd Hegyi, SLW-Direktor Marc Scheps, Erhard Busek, Paul Lendvai, Jean-Hubert Martin (Direktor der Stiftung museum kunst palast in Düsseldorf) und Bildungsministerin Elisabeth Gehrer zu Wort kommen werden. Um 14.30 Uhr folgt eine Führung mit Lóránd Hegyi, ab 15 Uhr finden bis 23 Uhr stündliche Führungen statt (Treffpunkt: Eingangsfoyer). Auskühlen kann man dann ab 21 Uhr im BarRestaurant, wo zum Chill-out geladen wird, und zwar noch lange, bevor dann um 23 Uhr die Opening Party im Auditorium steigt, wo die Waxolutionists (DJ-Line) und Dubble Standart (Life-Act) für Stimmung sorgen werden.

  Kunst gibt es aber auch. Rund 400 Werke der Sammlung (Schwerpunkt: Pop Art, Fotorealismus, Fluxus, Noveau Réalisme, Wiener Aktionismus) werden ab 16.9. zu sehen sein, gleichzeitig eröffnet die erste Ausstellung der MUMOK-Factory mit dem Titel Diskursive Malerei. Mit einer Performance der polnischen Künstlerin Katarzyna Kozyra (20.9., 19 Uhr) wird das am 21. und 22.9. stattfindende Symposion eröffnet, das sich unter dem Titel Split Reality - East & East mit aktueller Kunst aus Osteuropa befassen wird.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige