NÜCHTERN BETRACHTET: Im Magen von Romy Schneider

Kultur | aus FALTER 36/01 vom 05.09.2001

Mit Gulaschsuppe liegt man eigentlich immer richtig. Ich meine, man kann wirklich kaum was falsch machen. Der Standard der gängigen Instantprodukte ist zufriedenstellend, sodass man sogar auf entlegenen Berghütten ohne Bedenken eine Gulaschsuppe ordern kann. Gulaschsuppe gilt als Kraftnahrung und daher als mit der Tätigkeit des Bergsteigens besonders kompatibel. Unter Gourmets hat sich in letzter Zeit freilich die Auffassung durchgesetzt, dass Gulaschsuppe auch ein hervorragender Begleiter von leichten Tätigkeiten wie etwa Eisenbahnfahren oder Ins-Wirtshaus-Gehen ist. Darüber hinaus soll man sich auch vom Image des so genannten Winteressens nicht irremachen lassen: Gulaschsuppe ist auch bei hohen Temperaturen sehr bekömmlich, und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass sich selbst ein hochsommerlicher Kurzurlaub in, sagen wir, der Ramsau (womit im Konkreten das Gebiet am Fuße der steirischen Seite des Dachsteins gemeint ist und nicht der namensgleiche Flecken am Ufer des oberösterreichischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige