Media-mix

Medien | aus FALTER 37/01 vom 12.09.2001

Robodog. Sonys populärer Roboterhund "Aibo" erhält einen Nachfolger. Der ERS-310 wurde in Japan vorgestellt, besitzt ein komplexeres "Gefühlsleben" und beherrscht rudimentäre Spracherkennung. Mithilfe eines hornartigen Lichts auf seinem Kopf kann der Hund fünf Gefühlsrichtungen anzeigen. In der ersten Phase nach Inbetriebnahme lernt Aibo noch schwerfällig die Wörter und Befehle des Besitzers und entwickelt Gefühle und Instinkte. Für die Wahrnehmung besitzt der neue Robodog ein Mikrofon, Temperatur-, Druck- und Vibrationssensoren.

Ladegerät. Motorola wird im November einen speziellen Akku auf den Markt bringen, der durch Kurbeln aufgeladen werden kann. Das Gerät ist als Notfallakku für Handys gedacht und soll den Benutzer unabhängig von Stromquellen machen. Für fünf Minuten Gesprächszeit muss man dreißig Sekunden kurbeln. "Free-Charge" ist so groß wie eine Streichholzschachtel und soll rund tausend Schilling kosten. Nun will Freeplay, die eigentliche Herstellerfirma, auch Geräte für Handys anderer Hersteller anbieten.

Downloads. Laut aktuellen Zahlen haben die Downloads von Musik im August einen neuen Höhepunkt erreicht. Insgesamt wurden über die Tools FastTrack, Audiogalaxy, iMesh und Gnutella im August mehr als drei Milliarden Dateien ausgetauscht. Die Zahlen liegen damit über denen des Napster-Höhepunkts im Februar. Mit dem Beginn der Uni-Semester wird ein weiterer Wachstumsschub erwartet. US-Studenten nutzen ihre schnellen Uni-Anbindungen zum Musiktausch.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige