Die Mitternachtseinlage

Stadtleben |  NINA HORACZEK und FELICITAS KRUSE (Fotos) | aus FALTER 38/01 vom 19.09.2001

NACHTS ESSEN. Nacht und Hunger sind in Wien eine schlechte Kombination. Das Angebot an Restaurants, die auch zu später Stunde Essen servieren, ist beschränkt. Doch wo kann man bis zum frühen Morgen Gutes und Sättigendes für den Magen finden?

Was tun, wenn der Kinofilm weit nach Mitternacht aus ist, der Magen nach einer exzessiven Beisltour dringend feste Nahrung braucht oder - noch schlimmer - man bis tief in die Nacht arbeiten musste und plötzlich den großen Hunger spürt? Hoffen, dass noch irgendetwas Essbares im Kühlschrank ist. Denn das Speiseangebot nach Mitternacht ist in Wien nicht berauschend. Einige Plätze, bei denen bis in die Morgenstunden Nahrhaftes serviert wird, gibt es aber trotzdem. Die besten Chancen hat man in Hotels, wobei für eine Gulaschsuppe in der Lounge oft tief in die Tasche gegriffen werden muss. Anders ist das im Hotel Donauwalzer, das 24 Stunden am Tag frische Speisen anbietet. Das Traditionshaus feiert dieses Jahr sein hundertjähriges Bestehen und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige