Sideorders: Am G-string

Stadtleben | aus FALTER 38/01 vom 19.09.2001

Kennt man ein Cineplexx, kennt man alle: Geboten wird ein kleinstes gemeinsames Vielfaches des heimischen Geschmacks. Die Adressen der folgenden Gastronomiebetriebe in der "G-town" sind allesamt mit jener des "Movie" ident, auch bei den Öffnungszeiten wird generell von 11 bis 23 Uhr serviert.

Antica Prosciutteria . Die Nische dieses Lokals wurde mit Weinregalen, drei renovierten Schneidemaschinen-Klassikern, Palio-Fahnen aus Siena und einer Vitrine mit Antipasti-befüllten Glasschweinen bestückt. Serviert werden fast nur Konserven, die sind zumindest nicht so übel. Das Angebot an offenen Weinen ist groß, das Alter kann man den Rebensäften deutlich anschmecken.

Sidewalk . Einigermaßen spektakulär auf die schräge Verbindungsbrücke zwischen Gasometern und "Sky-mall" platzierter Dualismus von Café-Konditorei und Cocktailbar. Leuchtende Tische, frisch gepresste Fruchtsäfte.

Urban Lounge . In cooler Steinoptik gehaltene Bar, in der auch CreÆpes und Galettes serviert werden. Der Zuspruch dafür hält sich in Grenzen.

Bierometer . Im Ziegellook und mit künstlichen Bäumen gehaltenes Bierlokal, das jedem Klischee entspricht. Es gibt Riesenschwarzbrote und allerlei Gebackenes. Die Securities mit den Kampfhunden fühlen sich wohl. Bemerkenswert: große Terrasse mit spektakulärem Ausblick auf die Gasometer.

Ginza . Running Sushi, das auf zwei Laufbändern übereinander durch die Ikea-Kantine fährt. Dass Fisch im Spiel ist, kann man riechen.

Route 66 . Rund um das "Movie" positionierte, ineinander übergehende Outlets, hauptsächlich für Getränke, um den durch Schwitzen beim Gambeln bedingten Flüssigkeitsverlust auszugleichen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige