Sportpfannen für die Ewigkeit

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 38/01 vom 19.09.2001

SHOPS. Im ersten Wiener Casall-Shop gibts ziemlich feine Sportmode und trendige Streetware zu nicht ganz sportlichen Preisen.

Der österreichische Generalvertrieb der Sportswear-Edelmarke Casall liegt ziemlich gut versteckt im 19. Bezirk. Sogar die benachbarte Bevölkerung hat einige Monate gebraucht, um darauf aufmerksam zu werden. Pia Lemberger ging es ähnlich. Eher durch Zufall - als Briefträgerin in den Ferien - stolperte sie über die T-Shirts und Hosen der schwedischen Modemarke. Ein verhängnisvolles Ereignis. Das Finno-Ugristik-Studium schien der 22-jährigen Wienerin bald weniger lukrativ als ihr neu angenommener Job beim Wiener Casall-Vertrieb. Nach eineinhalbjährigem Dasein als Angestellte beschloss sie schließlich, sich selbstständig zu machen und eröffnete vor vier Wochen ihren eigenen Casall-Shop - den ersten der Stadt.

Während sich Casall in Skandinavien bereits größter Beliebtheit erfreut, war die Marke hierzulande bislang nur in einigen Sportgeschäften erhältlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige