Sportpfannen für die Ewigkeit

THOMAS PRLIC | Stadtleben | aus FALTER 38/01 vom 19.09.2001

SHOPS. Im ersten Wiener Casall-Shop gibts ziemlich feine Sportmode und trendige Streetware zu nicht ganz sportlichen Preisen.

Der österreichische Generalvertrieb der Sportswear-Edelmarke Casall liegt ziemlich gut versteckt im 19. Bezirk. Sogar die benachbarte Bevölkerung hat einige Monate gebraucht, um darauf aufmerksam zu werden. Pia Lemberger ging es ähnlich. Eher durch Zufall - als Briefträgerin in den Ferien - stolperte sie über die T-Shirts und Hosen der schwedischen Modemarke. Ein verhängnisvolles Ereignis. Das Finno-Ugristik-Studium schien der 22-jährigen Wienerin bald weniger lukrativ als ihr neu angenommener Job beim Wiener Casall-Vertrieb. Nach eineinhalbjährigem Dasein als Angestellte beschloss sie schließlich, sich selbstständig zu machen und eröffnete vor vier Wochen ihren eigenen Casall-Shop - den ersten der Stadt.

Während sich Casall in Skandinavien bereits größter Beliebtheit erfreut, war die Marke hierzulande bislang nur in einigen Sportgeschäften erhältlich.

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige