Allah in Austria

Islam | NINA HORACZEK | aus FALTER 39/01 vom 26.09.2001

GESCHICHTE. Vom frühen Mittelalter bis in die heutige Zeit gab es Kontakt zwischen Österreich und dem Islam. 

Ob der Quran von Ewigkeit sei?

Danach frag ich nicht!

Dass er das Buch der Bücher sei,

glaub ich als Moselimen Pflicht!

Johann Wolfgang Goethe

Die Geschichte des Islam in Österreich beginnt nicht erst mit der Türkenbelagerung von 1529, die den Kaffee in unseren Breiten beliebt gemacht hat. Schon seit dem 9. Jahrhundert gab es auf dem heutigen österreichischen Staatsgebiet lokale Kontakte zu Vertretern des Islam, die vor allem als Kaufleute, Hofberater oder Münzpräger tätig waren. Allerdings war die Türkenbelagerung die erste direkte Konfrontation mit der "muslimischen Gefahr". Die war zwar schon nach wenigen Tagen abgewendet, hinterließ aber auch im intellektuellen Leben der Stadt ihre Spuren: So wurden unter anderem ab 1535 orientalische Sprachen an der Universität Wien gelehrt.

  1683 standen die türkischen Truppen zum zweiten Mal vor den Toren: Zwischen Wienfluss und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige