"Wir bleiben locker"

Politik | GERALD JOHN | aus FALTER 39/01 vom 26.09.2001

Rathaus. Vergangene Woche veröffentlichte der "Falter" einen vertraulichen Brief von Gesundheitsstadträtin Elisabeth Pittermann, in dem sie mit dem Sparkurs von Finanzchef Sepp Rieder abrechnet. Ein spontaner Gefühlsausbruch, wiegeln die beiden ab: Von Sozialabbau sei keine Rede. Die Opposition glaubt ihnen kein Wort. 

Vizebürgermeister Sepp Rieder ist ein echter Galan. Einen Blumenstrauß hat er Gesundheitsstadträtin Elisabeth Pittermann mitgebracht. Beinahe auf die Minute genau vor zehn Jahren führte er seine Parteifreundin als Trauzeuge zum Standesamt. Ausgerechnet zum Jubiläum müssen die beiden Sozialdemokraten einen lästigen Pressetermin wahrnehmen, doch das tut der guten Laune keinen Abruch. "Das ist ja keine ernste G'schicht", sagt Pittermann vor den versammelten Medienvertretern und lacht: "Aber gut: Wir haben halt zur Unterhaltung beigetragen."

  Pitteramanns Humor ist eigenwillig. Am 30. Juli schickte sie einen vertraulichen Brief an den "lieben Sepp", in dem sie sich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige