Frische Legenden

Medien | HANNES STIEGER | aus FALTER 39/01 vom 26.09.2001

URBAN LEGENDS. Nach dem WTC-Attentat boomen sie wieder, die urbanen Legenden, Verschwörungstheorien und Friend-of-a-Friend-Geschichten. Ein Streifzug durch das Netz (Titel und Zwischentitel dieses Texts sind in "Wingdings" übersetzt). 

Immer dann, wenn weltbewegende Ereignisse eintreten, kommt die Zahl 23 ins Spiel. Und mit ihr die Illuminaten (ein sagenumwobener Geheimorden, zu Zeiten der Aufklärung gegründet, trotz Mitgliedschaft Herders und Goethes bald verboten, Ende des 19. Jahrhunderts neu gegründet). Was für so genannte PTCs (Paranoid Conspiracy Theorists) bare Münze ist, ist einer flotten urbanen Legende nur recht und billig. Dank E-Mail werden derartige Stories in Windeseile an Freunde und Freunde von Freunden weitergegeben, und schon setzt sich ein neues Verschwörungssnippet in den Köpfen der Leser fest. Denn die magische Zahl 23 lässt sich auch beim WTC-Anschlag leicht finden - die Quersumme des Datums 11.9.2001 ergibt sie (11 + 9 + 2 + 1 = 23).

  Damit reiht sich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige