ERÖFFNUNGSPROGRAMM: Ein Quartier für den Tanz

HELMUT PLOEBST | Kultur | aus FALTER 39/01 vom 26.09.2001

Zur Eröffnung des Tanzquartiers Wien (TQW) wird das Haus im Rahmen eines über elf Tage gespannten Einführungsprogramms mit Performances, Vorträgen, einer Party und einem "offenen Tag" vorgestellt. Die österreichischen Choreographen Christine Gaigg, Philipp Gehmacher und Saskia Hölbling haben in Zusammenarbeit mit jeweils einem renommierten internationalen Partner - der holländischen Choreographin Angelika Oei, der Engländerin Rosemary Butcher und dem Kanadier Benoît Lachambre - drei Eröffnungsproduktionen entwickelt, die in der TQW-Hausbühne, der Halle G im Museumsquartier, präsentiert werden. Der erste Doppelabend mit Arbeiten von Hölbling und Lachambre, Gehmacher und Butcher ist vom 3. bis 5.10. zu sehen.

  Während des "offenen Tages" am 6.10. können Interessierte Einblicke in den künftigen Studiobetrieb, in diverse Trainingsmethoden und Tanztechnik-Workshops gewinnen, von Hubsi Kramar und Miki Malör typisch österreichische Bewegungen ersteigern, eine Performance mit

  488 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige