Die Gschicht hambringen

KLAUS STIMEDER / Islamabad | Medien | aus FALTER 40/01 vom 03.10.2001

FRONTBERICHT. 'S ist leider Krieg - oder, je nach Standpunkt, leider nicht. An der mutmaßlichen Front ist der Kampf schon ausgebrochen. Unter Reportern, um die besten Logenplätze.

Der Plan war absolut deppensicher. Einfach die Burka - das im Afghanistan der ultrareligiösen Taliban übliche Beinkleid für Frauen, das nahezu den gesamten Körper verhüllt, inklusive Stoffgitter vor den Augen - überwerfen, vorbei am Checkpoint, die Polizisten links liegen lassen und rein in die verbotene Zone. Dann ein bisschen Atmosphäre schnuppern, ins nächstgelegene Dorf wandern, die Digitalkamera herausholen und filmen. Alles so klar, so einfach, so vermeintlich ge-nial. Der Fernsehjournalist Gerhard Tuschla, im Auftrag von ORF, Focus-TV und diversen anderen deutschsprachigen Fernsehstationen in Pakistan unterwegs, war sich seiner Sache sicher. Der Rückzieher erfolgte "erst im letzten Moment", wie Tuschla versichert. Sein Kontaktmann von den "Tribesmen", den Stämmen im Niemandsland zwischen Afghanistan

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige