Als es auf Palmen schneite

Kultur | MATTHIAS DUSINI | aus FALTER 40/01 vom 03.10.2001

KUNST & KRIEG. Vor eineinhalb Jahren wurde Belgrad bombardiert, am 5. Oktober jährt sich zum ersten Mal die samtene Revolution. Mit dem "Falter" sprach der Belgrader Kunsthistoriker Branislav Dimitrijevic´ über Medienkriege, über den Unterschied zwischen dem Mauerfall und der Zerstörung des World Trade Center und darüber, was Britney Spears mit den Bomben auf Belgrad zu tun hat. 

Zwischen dem 24. März und dem 10. Juni 1999 führte die NATO unter dem Codenamen "Operation Allied Force" einen Luftkrieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien. In der von der jugoslawischen Regierung erstellten Bilanz wird die Zahl der Opfer unter der Zivilbevölkerung auf 400 bis 600 Personen geschätzt. Die Streitkräfte des atlantischen Bündnisses hatten im Verlauf der Luftangriffe kein einziges Opfer zu beklagen. Am 23. April 1999, 2.06 Uhr Ortszeit, zerstörten NATO-Bomber die Zentrale der größten Fernsehstation am Balkan, Radio-TV Serbia (RTS). Zum ersten Mal in der Kriegsgeschichte wurde ein Mediengebäude


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige