Das düstere Königreich

Kultur | GERHARD STÖGER | aus FALTER 40/01 vom 03.10.2001

MUSIK. Unter dem Pseudonym Smog avancierte Bill Callahan in den letzten Jahren zu einem der herausragendsten Songwriter unserer Zeit. Sein aktuelles Album "Rain On Lens" geriet neuerlich zum Meisterwerk. 

Bill Callahan ist als extrem zurückhaltender, ruhiger und maulfauler Typ bekannt. Als er etwa vor einigen Jahren in einem stockenden Interview gefragt wurde, ob er eigentlich den ganzen Tag nur zu Hause sitze und Musik mache, antwortete der hochproduktive Songwriter mit einem lapidaren "Sometimes I stand".

  Tatsächlich ist Callahan, der sich seit einer guten Dekade alleine oder mit Gastmusikern und -musikerinnen wie Cynthia Dall und Jim O'Rourke hinter dem Projektnamen Smog verbirgt, ein rares Beispiel für einen Künstler, dessen Werk für sich selber spricht. Callahan, der als Regent eines kleinen Königreichs der Düsternis regelmäßig musikalische Berichte zu seiner emotionalen Lage versendet, darf man sich - um doch eine Erklärung zu wagen - als gelungene Mischung aus John


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige