NÜCHTERN BETRACHTET: Song for Simmering (avec Style-Queen)

Kultur | aus FALTER 40/01 vom 03.10.2001

Die Architektur eines gelungenen Abends ist ein komplexes Kunstwerk. Es gibt keine Regeln, die unfehlbar zum Ziel führten, aber es kann ein guter Beginn sein, einen windschiefen Turm an ein Industriedenkmal zu lehnen, Wohnungen reinzutun und die Style-Queen der stilvollsten in Kartoffeldruck und Klebeumbruch hergestellten Wiener Wochenzeitung zu bitten, sich im zweiten Stock anzusiedeln. "Soll sein", sagt die Style-Queen zum Bürgermeister, "aber nur, wenn auch eine quallenförmige Betonhalle in das historische Industriedenkmal gegossen wird, an dem der windschiefe Turm lehnt." Die eine sagt, der andere macht. Auf Plakaten wünscht ein ruderbeleibter Bürgermeister seinen Bürgern einen schönen Sommer, er selbst aber wechselt Blazer gegen Blaumann, tut wie geheißen und gießt eine quallenförmige Betonhalle ins Industriedenkmal. "Wen laden wir ein?", fragt mich die Style-Queen. "Deine Gatten im Geiste in die Halle; mich und meinesgleichen zu dir." Und so geschah es. In der Wohnung der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige