Kopf bis Fuß auf Kino fixiert

Extra | Michael Loebenstein und Michael Omasta | aus FALTER 41/01 vom 09.10.2001

Österreich Navigator Film, der Wiener Manufakturbetrieb für Dokumentarfilm, präsentiert bei der Viennale seine drei jüngsten Produktionen: "Moscouw", "Im Spiegel der Maya Deren" und "Auf allen Meeren". Der "Falter" sprach mit Filmemacher Johannes Holzhausen und Produzent Johannes Rosenberger - zwei Navigatoren der ersten Stunde - über schrottreife Flugzeugträger, den Ärger mit dem ORF und die kürzlich gehobenen Schätze im Anthology Film Archive - und was all das mit dokumentarischem Arbeiten zu schaffen hat. 

Nächstes Jahr feiert man zehnjähriges Jubiläum. Man, das ist Navigator Film, eine junge und, wie nicht zuletzt ihre Präsenz bei der heurigen Viennale belegt, auch ungemein aktive heimische Produktionsfirma für Dokumentarfilm, die 1992 als Verein ihren Anfang nahm. Was die Mitglieder - namentlich Joerg Burger, Johannes Holzhausen, Johannes Rosenberger und Constantin Wulff - eint, ist weniger, dass sie miteinander befreundet und alle Filmschaffende sind, sondern mehr noch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige