Best of Vienna: g-Zone

Stadtleben | aus FALTER 41/01 vom 10.10.2001

Reservieren kann man sie zwar auch hier nicht, die Lieblingssurfecke, aber zumindest hat man die Wahl, wo man sich hinsetzt. Denn im g-Zone kann man in zwei Stockwerken an 34 Computern surfen. Zwar kann es vorkommen, dass die Luft durch die niedrige Gewölbedecke (oder durch die ausufernden Sites?) im ersten Stock manchmal ganz schön heiß wird, doch wer es kühler mag, der kann ja auch unten bleiben. Wenn man möchte, kann man hier sogar selbst mitgebrachte Software (aber natürlich nur Originalsoftware!) installieren. Die Minute kostet einen Schilling/e 0,07, für fünfeinhalb Stunden muss man 330 Schilling/e 23,98 bezahlen. Es zählt hier vor allem die Technik, daher wenig Speiseangebote.

g-Zone, 1., Universitätsstr. 11/3, Tel. 407 81 66, Mo-Fr 10-23, Sa, So 14-23 Uhr, office@g-zone.at, www.g-zone.at

"Best of Vienna", Vol.1/01, ist um öS 49,-/f 3,56 im "Falter"-Bookshop (www.falter.at), Tel. 536 60-28, oder im Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige