PHETTBERGS PREDIGTDIENST: Paranoia, Vollbild und Wende

Stadtleben, FALTER 41/01 vom 10.10.2001

... Wenn wir untreu sind, bleibt er (Jesus) doch treu, denn er kann sich selbst nicht verleugnen ...

2 Tim 2,8-13 (2. Lesung am 28. Sonntag im Jahreskreis eines Lesejahres C)

Hunde spüren, sagen Leute, längst bevor letztere erste Anstalten träfen fortzugehen, dass sie dies zu tun vorhaben. Selbst wenn sie sich zwingen, sie zu betrügen, und striktest planen, vom Sofa unversehens zur Tür zu schlendern. Oder einmal hab ich einem, dem ich schon oft viel erzählen habe dürfen, etwas Erfundenes erzählt. Ein einziges Mal was Erfundenes! Und während er sonst nie frug, wo ich das her hätte, frug er diesmal: Wo hastn das her? Ich rätsele bis heute, wie er zu dem Impuls kam, das in der nämlichen Sekunde argzuwöhnen.

  Aber trotzdem beharre ich darauf, es ist grobstofflich. Alles ist grobstofflich, auch das Feinstofflichste, die Wissenschaft ist nur noch nicht genug weit vorgedrungen in die Feinheiten der Grobheiten. Wenn ich an Leuten vorbeigehe, die mich nicht mögen, husten die, selbst

  372 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige