Best of Vienna: FairTrade

Stadtleben | aus FALTER 42/01 vom 17.10.2001

Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Wahre Genussmenschen wissen genau, woher die edlen Bohnen kommen. Sorten und Anbieter gibt es viele, die Frage ist nur, was hinter den jeweiligen Produkten wirklich steckt. Denen mit der schwarz-weißen Menschenfigur, dem Logo von TransFair, kann man vertrauen. Denn diese garantiert die Rückverfolgbarkeit bis zum Ursprung bei den Kleinbauern Lateinamerikas und Afrikas. Das Siegel steht auch für ursprüngliche Anbaumethoden. Dazu gehört natürlich auch, dass die Menschen, die diese hochwertigen Rohstoffe erarbeiten, einen fairen Preis für ihre Produkte erhalten. TransFair-Kaffee gibts im Lebensmittelhandel bei ADEG, AGM, Contra, Edeka, Interspar, Magnet, Merkur, Zielpunkt und natürlich in Bio- und Naturkostläden sowie in den Weltläden.

TransFair, 1., Wipplingerstr. 32, Tel. 533 09 56.

"Best of Vienna", Vol.1/01, ist um öS 49,- im "Falter"-Bookshop (www.falter.at), Tel. 536 60-28, oder im guten Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige