Liebe Leserin, lieber Leser!

Extra | aus FALTER 43/01 vom 24.10.2001

Modern Living - das ist so eine Sache. Denn wer die aktuelle Modeszene ein wenig verfolgt, muss zum Schluss kommen, dass es weniger um Living als um Posing geht. Viele der Models leben nicht einmal mehr - ohne jedoch jemals gestorben zu sein. Die Rede ist von Avataren, dem neuesten Gag der Fashionindustrie. Neu sind die Avatare gerade nicht, aber nun ist zumindest die Technik so weit, um am Computer generierte Figuren wie Menschen und Fotos von Menschen wie solche von Puppen aussehen zu lassen. Zum Ausgleich gibt es die Auferstehung von den Toten im Werbespot. Statt Lazarus wurde Steve McQueen aus dem Grab herausgerufen, um ein Auto zu fahren - alles virtuell natürlich, schließlich arbeitet in den Agenturen nicht der Herr Jesus. Aber für ihn und seine zwölf Jünger hätten wir einen Job: Models für die nächste Diesel-Kampagne. Wenn Sie dann die Fotos sehen, erinnern Sie sich bitte, wo Sie es zum ersten Mal gelesen haben - nämlich hier.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige