Future bites, man, watch jour butt!

Extra | aus FALTER 43/01 vom 24.10.2001

Was die moderne Kosmetikindustrie (noch) nicht geschafft hat, erledigen jetzt Computeranimationen: makellose Schönheit und ewige Jugend - zumindest für Models. Oder haben wir da etwas völlig falsch verstanden?

Erinnern Sie sich? Wir haben ihn die Krippenfigur des 21. Jahrhunderts genannt. Ja, das war lange her, nämlich im Falter special »X-Mas-Shopping 2000«. Auf dem Cover hat er den Stern über die Krippe gehalten - ein kalter Engel aus flüssigem Metall. Zugegeben, unser Grafiker hat ihn ein wenig verzerrt, aber das ist wohl niemandem aufgefallen.

Höchstens jenen Computeranimateuren, die für die Luxusfirma Thierry Mugler den kalten Engel kreiert haben. Immerhin mussten sie über 1500 Stunden dafür am Computer verbringen und über 250 Verwandlungsschritte durchführen, bis aus dem ursprünglichen menschlichen Model die schimmernde Figur eines Engels geworden war. Und wir haben ihn verzerrt über ein altbackenes Gemälde der Krippe von Betlehem gestellt. So sind wir. Nicht einmal


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige