Kürbisköpferollen

Christopher Wurmdobler | Stadtleben | aus FALTER 43/01 vom 24.10.2001

Halloween. Seit einiger Zeit wird am 31. Oktober auch in Österreich Halloween gefeiert. Das US-Fest mit keltischen Wurzeln wird immer beliebter.

Feiert ihr den Weltspartag?" Böse Kommentare musste sich Heinrich Hofer anhören, als er vor fast 20 Jahren damit begann, sich am 31. Oktober zu verkleiden und mit seiner Familie zu feiern. Damals war in Österreich Halloween höchstens Kinogehern bekannt. Mittlerweile gehört das amerikanische Fest mit keltischen Wurzeln auch hier schon fast zum normalen Jahresablauf. "Trick or treat" brüllen in den USA die Kids und forden Süßes. "Schoko oder Schabernack", soll der Schnorrbrauch hierzulande heißen, geht es nach den Marketingplänen der Süßwarenindustrie. Im Supermarkt gibt es zwischen Osterhasen- und Nikolosaison längst auch Schokofratzen und Gruselkrapfen. Und dass aus Kürbissen nicht nur Suppe, sondern auch Laternen hergestellt werden können, hat sich mittlerweile schon herumgesprochen. Viele stehen dem amerikanischen Fest eher kritisch

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige