... und mehr: Tolle Buffets

Stadtleben | aus FALTER 43/01 vom 24.10.2001

Nicht alles, was Filme zeigt, muss ein Kino sein. In Wien bieten einige Lokale und Initiativen die Gelegenheit zum Crossover zwischen Film, Diskussion und Ausgehen; im Sommer bricht dann sowieso der Open-Air-Irrsinn aus. Termine im Falter-Programmteil!

Schikaneder, 4., Margaretenstr. 24, tägl. ab 18 Uhr (www.schikane der.at).

Ein Phänomen: 1995 wurde das kleine Kino wiedereröffnet und in den letzten Jahren um eine Bar erweitert. Die ist immer knallvoll; das Kino mit seinem bunt gemischten Programm erweitert dieses Angebot. Infernalische Projektion, Polstersessel und eine generelle "laissez faire"-Attitüde sichern ihm einen Ehrenplatz unter den "Kultkinos" Wiens.

Kinokis im 7*STERN, 7., Siebensterng. 31.

Der "Verein für audiovisuelle Selbstbestimmung" zeigt zweimal im Monat politisches Videoschaffen im Hinterzimmer. Immer spannend.

Video & DVD

Patschenkino

Wer nicht ausgehen möchte: In Wien gibt es eine Menge Videotheken. Überall gibts Nahversorger; deshalb an dieser Stelle welche mit Spezialangeboten:

Alphaville, 4., Schleifmühlg. 5, Tel. 585 19 66, Mo-Sa 10-22, So 14-19 Uhr.

Wiens größter "International Video Store" bietet Video- und DVD-Filme in Originalfassungen: amerikanisches, europäisches und asiatisches Kino, Obskures, TV-Serien und haufenweise Importe. Jahresmitgliedschaft öS 150,-/E 10,90, Geräte gibts, falls nicht vorhanden, gegen Kaution zu mieten.

Pickwicks, 1., Marc-Aurel-Str. 10-12, Tel. 533 01 82.

Die Pioniere in der City: Die Erste große, fremdsprachige Videothek Wiens genießt immer noch einen guten Ruf. Videos, DVDs, Jahresmitgliedschaft öS 250,- (E 18,17).

Inferno, 7, Zollerg. 10, Tel. 971 27 35, Mo-Fr 13-21.30 Uhr.

Vor allem auf Importe obskurer und seltener Horror-, Sci-Fi- und "Kult"-Filme spezialisiert (Kauf). Es gibt aber auch genug auszuleihen. Definitiv ein Spezialist.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige