Die Sinfonie der Stadt

SEBASTIAN FASTHUBER | Kultur | aus FALTER 44/01 vom 31.10.2001

INSTALLATION. Die "BOX 30/70" von Sam Auinger und Bruce Odland bringt den Städtern etwas seltsam Unbekanntes näher: die Alltagsklänge ihrer Umgebung. 

Das Wort "Soundscape" hat einen unschönen Beigeschmack: Unweigerlich denkt man an Esoterik und akustischen Eskapismus durch den Genuss von auf CD gebanntem Gebirgsbachrauschen. Für die Komponisten Sam Auinger und Bruce Odland hingegen meint der Begriff eine akustische Auseinandersetzung mit der Umgebung, in der sie leben: mit der Stadt.

  Der Linzer und der Mann aus Colorado haben sich Ende der Achtziger beim Festival Ars Electronica kennen gelernt und seitdem immer wieder zusammengearbeitet. Ihr bislang größter Coup ist die "Box 30/70". Ausgetüftelt und gebaut wurde die Klanginstallation mit Unterstützung der Siemens Kulturstiftung, zu erleben war sie u.a. bereits in Rotterdam, Berlin und Düsseldorf. Nun steht das sechs mal drei Meter große Ding im Rahmen von Wien Modern vor dem Wiener Konzerthaus - und schaut dort mit seiner

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige