PHETTBERGS PREDIGTDIENST (Nr. 482): Bin Wetter

Stadtleben | aus FALTER 44/01 vom 31.10.2001

... Selig, die arm sind vor Gott - die Armen im Geiste -, denn ihrer ist das Himmelreich ...

Mt 5,1-12a (Evangelium zu Allterheiligen - bleibender Tippfehler [1.11.])

Meine Mama erzählte mir auch einen Witz. Es war der Weinviertelwitz überhaupt. Sie kannte keinen anderen, mir scheints. Und eben auch die Mama erzählte ihn im Zuge unserer Formalkontakte sicher einmal im Jahr. Alle erzählten ihn einander ununterbrochen. Nur den! "Es lebte wo ein Dechant, der seinen Mesner anhielt, ihn um sechs Uhr früh täglich zu wecken. Es kam zu einer Routine, und der Mesner betrat das Schlafgemacht (bl. Tippf.), um die entwickelten Worte ,sechs Uhr - schönes Wetter' sagen zu wollen. Der Dechant ließ ihn aber nicht, indem er ihm Tag für Tag - das muss sich vorgestellt werden! - zuvorkam und sprach: ,Ich weiß: sechs Uhr - schönes Wetter'. So auch eines Tages, da aber erwiderte im wörtlichsten Sinne der Mesner: ,Ahn Dräähhg wissen S': Zehne iss und schiddn tuits!'" Das erzählte sich die karge,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige