WIENZEUG

Politik | aus FALTER 45/01 vom 07.11.2001

Fachhochschulen sind im Aufwind. So kommen ab Herbst nächsten Jahres zu den 2900 Wiener Ausbildungsplätzen 180 dazu. Mit 70 Millionen Schilling (F 5,09 Millionen) übernimmt die Stadt für die nächsten vier Jahre die Kosten, danach soll der Bund für die neuen Lehrgänge Biotechnologie, Verkehrslogistik und Internetvermarktung von Kunst und Kultur aufkommen. Der "Konkurrenz" geht es nicht so gut: Durch die Studiengebühren verlieren die Wiener Universitäten ein Fünftel ihrer Studenten. Doch wenn sich auch sonst noch nichts geändert hat, soll laut Bundesregierung die bevorstehende "Totalreform" die österreichischen Unis in den nächsten fünf Jahren an die Weltspitze bringen.

Information der Bundesregierung:

Jüdische Ausstellung. Von 20.000 Juden, darunter auch 4000 Österreichern, überlebten nur 800 den Holocaust im lettischen Riga. Um den Opfern ein würdiges Mahnmal zu setzen, gründete Erich Herzl zusammen mit Hinterbliebenen und Freunden der Deportierten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige