TIPPS: Spezielle Orte

Stadtleben | aus FALTER 45/01 vom 07.11.2001

Odeon, 2., Taborstr. 10, Tel. 216 51 27 (www.odeon-theater.at).

Die ehemalige Getreidebörse ist der schönste Theaterraum Wiens. Hier regiert der monolithische Erwin Piplits mit seinem Serapions Theater: Dessen meist nonverbale und sehr bildstarke Theatersprache ist heute zwar nicht mehr die Sensation, die sie einmal war; zumindest einmal aber sollte man sich das anschauen.

Kabelwerk, 12., Oswaldg. 33-35, Tel. 803 87 33 (U6 Tschertteg.).

Das riesige Areal einer ehemaligen Kabelfabrik ist der derzeit außergewöhnlichste Theaterort Wiens. Auf dem provisorisch adaptierten Gelände wird ein extremes Kontrastprogramm geboten: Einerseits inszeniert Wiens dienstältester Theateranarchist Hubsi Kramar trashige Politstücke wie "Der Schleim"; andererseits zeigt Peter Stein hier seinen "Faust"-Marathon.

Rabenhof.Theater, 3., Rabeng. 3, Tel. 712 82 72 (www.rabenhof.at).

Das Theater, das mitten in einem schönen Gemeindebau beim Kardinal-Nagl-Platz liegt, war früher die Studiobühne des Theaters in der

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige