"Unprofessioneller Umgang"

Politik | FLORIAN KLENK | aus FALTER 46/01 vom 14.11.2001

STEIN-AFFÄRE. Ein Expertenkomitee des Justizministeriums stellt in einem geheimen Bericht gravierende Mängel in Österreichs Strafvollzug fest. Justizminister Böhmdorfer verweigert Parlament und Öffentlichkeit das brisante Dokument. Der "Falter" bringt Auszüge daraus. 

Manche Experten waren bereits eigens nach Wien angereist. Justizminister Dieter Böhmdorfer persönlich wollte mit ihnen eine Pressekonferenz geben und die Ergebnisse jener Expertenkommission veröffentlichen, die er einsetzte, nachdem der Falter über die Todesfälle und Missstände in der Justizanstalt Stein berichtet hatte. Doch daraus wurde nichts. Kurzfristig sagte Böhmdorfer das Pressegespräch ab. Der Bericht war dem Minister zu kritisch, um in der Öffentlichkeit präsentiert zu werden. Auch seine Beamten hüllen sich nun in Schweigen: "Ich will diesen Bericht nicht hergeben und darüber öffentlich diskutieren", meint Michael Neider, Sektionschef für den Strafvollzug. Die Beamten des Justizressorts haben


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige