GUT/BÖSE/JENSEITS

Kultur | aus FALTER 46/01 vom 14.11.2001

GUT

Michael HÄUPL. Der Wiener Bürgermeister solidarisierte sich mit jenem Schiedsrichter, der durch umstrittene Entscheidungen dem FC Kärnten eine Niederlage beschert hatte, und erklärte ihn kurzerhand zum Freund. Richtig: Die Feinde meiner Feinde sind meine Freunde!

BÖSE

Johann Nepomuk NESTROY. Gut, gegen den Dramatiker und Satiriker ist nichts einzuwenden. Aber gegen den Missbrauch seines Namens für einen im Rahmen einer geschmacklosen Gala vergebenen Theaterpreis hätte er auch posthum protestieren müssen!

JENSEITS

Wolfgang SCHÜSSEL. Wer ganzseitige Inserate in diversen Zeitungen schaltet, um uns das (mittels eines Steuertricks) schon heuer erreichte Nulldefizit als Erfolg zu verkaufen, muss zu viel Geld haben. Das könnte man doch in Sozialmaßnahmen investieren statt in Propaganda.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige