Der Smog der Jahre

Kultur | MATTHIAS DUSINI | aus FALTER 46/01 vom 14.11.2001

FILM. In "Year of the Horse" dokumentiert Jim Jarmusch ein Jahr im Tourleben von Neil Young und dessen Band Crazy Horse. 

Seit über 30 Jahren spielt der in Toronto geborene Rockmusiker Neil Young mit der Band Crazy Horse zusammen. Nachdem Young die Musik zu Jim Jarmuschs Western "Dead Man" aufgenommen hatte, revanchierte sich der New Yorker Regisseur mit einem Musikvideo. Die rohe Ästhetik des von Jarmusch verwendeten Super-8-Films gefiel Young dermaßen, dass er mehr davon wollte. Das war vor sechs Jahren, als Neil Young das erfolgreiche Album "Sleeps with Angels" herausbrachte und zum Ahnherrn des Grunge-Rock erklärt wurde.

  Das Resultat dieser Zusammenarbeit kommt erst jetzt - vier Jahre nach der Uraufführung - nach Österreich. Es ist ein programmatisches Statement über die Entstehung von Youngs Musik aus einem Bandzusammenhang. "The essence of what we do is that we play together. And we express as one", erklärt der Bassist Billy Talbot in einem der zwischen die Live-Auftritte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige