StadtMenschen

Stadtleben | aus FALTER 46/01 vom 14.11.2001

"Wir wollten die ersten und die schönsten sein", sagt Helmut Handler. Beides haut hin. Der Besitzer des ungewöhnlichsten Würstlstands der Stadt betreibt im Hinterhof der Mariahilfer Straße 101 bis 20. Dezember einen Punschstand und eröffnete vergangene Woche die Saison. Gemeinsam mit Designer Jakob Edlbacher und Grafikerin Alexandra Illera hat er wohl auch die schönste Punschtränke der Saison geschaffen. "Nichts soll hier an Weihnachtskitsch erinnern", beschreibt Edlbacher sein Werk. Rot-Orange ist der Stand, die Trinkbecher sind schlicht weiß. Und manchmal gibts DJs. Kurz: In dem Hof ists gemütlich, was vielleicht auch an Handlers Punschrezepten liegt: "Wir verwenden kein Konzentrat, sondern nur natürliche Rohstoffe." Denn wenns schon nicht so aussehen darf, schmecken soll es schließlich schon nach etwas. Nach Weihnachten zum Beispiel. C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige