"Mich pflanzt niemand!"

Politik | ARMIN THURNHER und NINA WEISSENSTEINER | aus FALTER 48/01 vom 28.11.2001

RESTITUTION. Wiens Bürgermeister Michael Häupl über zerstörtes jüdisches Eigentum in Wien, unfaire Rückkäufe der Stadt nach 1945, den Schuldenberg der israelitischen Kultusgemeinde und Jörg Haiders Bärental. 

Für das Falter-Interview muss der Bürgermeister kurz die Gemeinderatssitzung schwänzen. Wenn Michael Häupl von den Vorgängen im Rathaussaal erzählt, witzelt er schon mal über seine "Duma". - Seit den Gemeinderatswahlen im Frühjahr hat die SPÖ die absolute Mehrheit im Stadtparlament, vergangene Woche brachten ihn jedoch die Grünen zur Weißglut. Die Gemeinderätin Marie Ringler hatte den Kunstrestitutionsbericht von SP-Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny zerzaust ("sprachliche und rechnerische Ungenauigkeiten"). Die Oppositionspartei erteilte der SPÖ daher vorerst - auch ganz russisch - ein Njet zu ihrem Abschlussbericht. Michael Häupl stellte daraufhin klar, dass die grüne Anfrage wiederum "sehr schlampig" formuliert sei, ließ den Bericht aber trotzdem überarbeiten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige