KUNST KURZ

Kultur | NICOLE SCHEYERER | aus FALTER 48/01 vom 28.11.2001

Künstlerinnen und Künstler im Feld der Sozialarbeit, das ist so eine Sache: Auf der einen Seite stellen sie für NGOs und diverse andere Organisationen gern gesehene Gäste dar, die kulturelles Kapital, originelle Ideen und unverbrauchte Einsatzfreudigkeit mit Hang zur Selbstausbeutung mitbringen; andererseits stoßen Initiativen, die die Voraussetzungen oder Machtmechanismen der Institutionen selbst kritisieren, schnell an die Toleranzgrenzen. Die Frage, was bleibt und ob man mit seiner Arbeit nicht nur als Feigenblatt für staatliche und innerinstitutionelle Missstände fungiert, steht oft am Ende offiziell erfolgreich durchgeführter Projekte. Am 30.11. stellen die Gruppen Gangart und Dezentrale Kunst sowie Amina Handke in der Medienwerkstatt Wien die Ergebnisse ihrer Arbeit mit den Vereinen Echo, Back Bone - Mobile Jugendarbeit Brigittenau und Initiative Minderheiten vor. Gezeigt werden Video- und Medienarbeiten, die mit Jugendlichen vorwiegend migrantischen Hintergrunds produziert wurden. Unter dem Titel "Thank you for nothing" diskutieren die Beteiligten anschließend den ambivalenten Status von "künstlerischer" Integrationsarbeit unter sich zunehmend verschlechternden politischen Strukturen.

  Der ursprünglich wegen Subventionskürzung abgesagte Postgraduate-Lehrgang für Museums- und Ausstellungswesen des Instituts für Kulturwissenschaften findet jetzt doch statt: Dr. Renate Goebl hat sich mit der Universität für angewandte Kunst kurzgeschlossen und bietet ab März 2002 einen viersemestrigen Kurs für "Exhibition and Cultural Communication Management" (erstmals mit dem Titel "Master of Advanced Studies") an. Maximal 26 Teilnehmern werden hier für 2400 Euro pro Semester die kulturtheoretischen, juristischen, finanziellen und organisatorischen Grundlagen des Kuratierens von in- und ausländischen Experten näher gebracht (Bewerbungsformulare und genaue Informationen unter www.uni-ak.ac.at/ecm).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige