Ein Muslim in Oslo

Kultur | MICHAEL OMASTA | aus FALTER 48/01 vom 28.11.2001

FILM. Die Schau "Nordlichter" gibt einen spannenden Überblick über das Kino Nordeuropas. 

Helge Wasenius ist 73. Im Jahr seiner Geburt, 1927, überquerte Charles Lindbergh den Atlantik, doch wenn der alte Finne vom Fliegen spricht, ist das Turmspringen gemeint. Zweimal hat er in dieser Disziplin an der Olympiade teilgenommen. Helges sozusagen bürgerlicher Beruf war der eines stunt diver, der sich zum Gaudium des Publikums als Clown kostümiert ins Wasser stürzte. In "The Diver", der schwarz-weiß gedrehten Dokumentation von Pv Lehtinen, zeigt Wasenius noch einmal seinen berühmten Stunt - an den Zehen vom Fünfzehn-Meter-Brett abhängen -, während er über das Leben und die Leere meditiert und die ganze Welt auf dem Kopf zu stehen scheint.

  Die verkehrte Welt - dieses Bild ist symptomatisch für "Nordlichter", eine vom Wiener Filmemacher Fridolin Schönwiese kuratierte Reihe mit "neuen Filmen aus den nordischen und baltischen Ländern". Unbekanntes geht einem nahe, Vertrautes wird


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige